Augusta Vindelicum-Tour

219,00

Benannt nach dem römisch-antiken und neulateinischen Namen der Stadt Augsburg führt dieser Rundflug zu den sehenswertesten Orten der bayerisch-schwäbischen Fuggerstadt.

  • Flughafen Augsburg: Verkehrsgünstig nahe der A8 bei Mühlhausen gelegener Start- und Landepunkt.
  • Stadtzentrum: In südwestlicher Richtung über Hammerschmiede und Lechhausen zur sehenswerten Augsburger Innenstadt.
  • WWK Arena: Über das Universitätsviertel zum Fußballstadion des FC Augsburg, gelegen zwischen den Stadtteilen Göggingen und Haunstetten.
  • Friedberg: Der Augsburger Stadtwald in Vogelperspektive und danach über die östlich angrenzende Nachbarstadt mit dem Schloss Friedberg und historischer Stadtmauer wieder zurück zum Ausgangspunkt.
Achtung! Legen Sie bitte pro Passagier einen Rundflug in den Warenkorb. Max. 3 Teilnehmer (siehe Flight Facts).

Nach dem Abheben am Flughafen Augsburg überfliegen wir auf südwestlichem Kurs das Naherholungsgebiet am Autobahnsee bzw. Kaisersee und den Stadtteil Hammerschmiede, um schließlich das dicht bebaute Lechhausen zu erreichen. Hier sind bedeutende Unternehmen wie etwa der Industrieroboter-Spezialist Kuka AG ansässig. Nach der Überquerung des Lech tun sich glanzvolle Ansichten auf die Augsburger Innenstadt auf. Wir erkennen die prächtige Maximiliansstraße, die gemütliche Altstadt und historische Sehenswürdigkeiten wie den Dom St. Maria, die Fuggerhäuser und das im Renaissance-Stil erbaute Rathaus.

Wir fliegen weiter Richtung Süden über den Augsburger Zoo und das Universitätsviertel, das zu den jüngeren Stadtbezirken der Reichsstadt zählt. Hier zeugen noch viele Straßennamen von der ehemaligen Nutzung als Flugfeld und Regionalflughafen für die zivile Luftfahrt. Direkt an der B17 gelegen sehen wir nun das WWK Stadion, das ehemals Impuls- und dann SGL-Arena hieß. Das „Schwabenstadion“ ist das erste klimaneutrale Fußballstadion der Welt, obwohl die ursprünglich geplante Photovoltaikanlage aus Kostengründen nicht installiert wurde. Ein Detail hinter der Stehplatztribüne Nordwand zieht unser Augenmerk auf sich: Ein Denkmal für Helmut Haller, das den beliebten Fußballer und gebürtigen Augsburger in Schussposition zeigt.

Wir kehren um und setzen unseren Rundflug in nordöstlicher Richtung fort. Unter uns liegt nun das Friedberger Stadtgebiet am Westrand des Donau-Isar-Hügellandes an der Lechleite, wo der Lech sich als Gletscherschmelze in der Riss-Eiszeit ein breites Bett schuf. Friedberg ist die sechstgrößte Stadt Bayerisch-Schwabens und erstreckt sich bis zu unserem Ausgangspunkt dem Flughafen Augsburg, wo wir nach nochmaliger Überquerung der A8 sicher landen und aus dem Heli-Cockpit austeigen. Ein sensationelles Erlebnis liegt hinter uns!

Flugdauer: ca. 30 Minuten

Hubschrauber: Robinson R44

Sitzplätze: 3 Fensterplätze (+ 1 Pilot)

max. Gewicht pro Passagier: 120 kg

max. Größe pro Passagier: 200 cm

Startleistung: 245 PS

Dauerleistung: 205 PS

Geschwindigkeit: ca. 170 km/h

Reichweite: 560 km